AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gebr. Klose GmbH
Friseurbedarf – Großhandel

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Mit der Auftragserteilung erkennt der Kunde unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen an.

2. Wir wenden uns mit unserem Warenangebot an fachausgebildete Friseure. Durch eine Bestellung per Telefon, Fax oder E-Mail bestätigt der Kunde über die entsprechende Fachkunde zu verfügen. Für die unsachgemäße Anwendung von Waren übernehmen wir keine Haftung.

3. Die Preise sind freibleibend und werden ohne Gewähr für ihre Richtigkeit genannt. Alle Preise verstehen sich als Nettopreise zzgl. 19% Mwst.

4. Eventuelle Mängel an der gelieferten Ware müssen sofort nach Erhalt der Ware angezeigt werden. Spätere Beanstandungen können leider nicht berücksichtigt werden.

5. Die Erstlieferung an Neukunden erfolgt, wenn nicht anders vereinbart, nur per Nachnahme. Die Nachnahmegebühr beträgt 7.74 € brutto.

6. Zahlungen per Rechnung sind innerhalb von 3 Werktagen fällig. Reparaturrechnungen sind sofort fällig. Bei Zielüberschreitungen berechnen wir Ihnen die üblichen Bankzinsen. Ab der 3. Mahnung werden alle nachfolgend ausgestellten Rechnungen sofort fällig.

7. Für den Versand innerhalb von Deutschland bei Aufträgen unter € 75,- Nettowarenwert berechnen wir eine Kostenpauschale (Verpackung & Porto) in Höhe von € 4.95.

8. Bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages einschließlich aller Nebenkosten und bis zur Erfüllung der sonstigen aus früheren und späteren Lieferungen vorliegenden Verbindlichkeiten, bleiben alle gelieferten Waren unser Eigentum.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Kassel.

10. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im übrigen wirksam. Für diesen Fall verpflichten sich die Vertragspartner, anstelle der unwirksamen Regelung eine Regelung zu vereinbaren, die dem mit der unwirksamen Regelung verfolgten wirtschaftlichen Zweck unter Berücksichtigung der in diesem Vertrag zum Ausdruck gekommenen Interessen der Parteien im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten am nächsten kommt.